Lesungen

Szenische Lesungen  zB:

FRANKFURT LIEST EIN BUCH:

„Frankfurt verboten“
LIL VON ESSEN & FRANK SELTENS „ZU VIERT“
Literatur & Jazz
|
Im Rahmen der Veranstaltung „Frankfurt liest ein Buch“ präsentieren wir eine Lesung mit Livemusik zu Dieter David Seuthes Roman „Frankfurt verboten“. Die in Frankfurt angesiedelte Geschichte erzählt von glücklichen Stunden, aber auch dem Überlebenskampf einer jungen jüdischen Pianistin in Deutschland zwischen 1929 und 1936, der Zeit des Übergangs von der Weimarer Republik zum Nationalsozialismus. Es liest die Schauspielerin und Sängerin Lil von Essen. Den musikalischen Rahmen gestaltet der Saxophonist der Barrelhouse Jazzband, Frank Selten, mit seiner Gruppe „Zu Viert“, die Jazz der 1920er und 30er Jahre zu den entsprechenden Auszügen aus dem Roman spielen. Neben Frank Selten spielen „Lady Bass“ Lindy Huppertsberg, Gitarrist und Banjospieler Roman Klöcker und der Schlagzeuger Tobias Schirmer.

am 14.4.2016
Die Fabrik
Kulturwerk Frankfurt
Mittlerer Hasenpfad 5 / Im Hof
60598 Frankfurt
Tel. 069 / 60 50 43 81

Die Nachtigall und die Rose

von Oskar Wilde
Lesung
mit Lil von Essen

IMG_7600

 

 

Die Mittagsfrau

von Julia Frank
Musikalische Lesung

Musik von Ravel und Brecht
mit Lil von Essen
(Klavier, Rezitation, Gesang)

 


Synchron für Funk und Fernsehen